Game Stats Beta Test
purzelbaum
unsere besten emails
RSS Feedselector .: Homepage :. Gästebuch .: Impressum :. Link Us Board Empfehlen Partner von Liddll´s Satpage Partnerboard The Toplist of Liddll´s Satpage
Licht aus
Liddll's Satboard

Registrierung Guthaben CP Mitgliederliste Teammitglieder .: Pranger :. .: Friedhof :. Abwesenheits-Liste Häufig gestellte Fragen

letzte Beiträge Termin-Kalender .: Statistik :. Links Datenbank Suche

AdBanner KickTipp Arcade Games .: Game Menü :.

Portal DiseqC NASA ..: Videos :.. Zur Startseite
OMS



Liddll's Satboard » Sat-News » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]

Sat-News
RSS-Feed SatelliFax Medienanstalt NRW startet Bedarfsabfrage für DAB+ am 1. Oktober
Gestern, um 17:49 Uhr
erstellt von: RSS-Bot

Die Landesanstalt für Medien NRW startet am 1. Oktober mit einem ?Call for Interest? für DAB+. Hierdurch soll der konkrete Bedarf für Übertragungskapazitäten in NRW festgestellt werden. Hörfunkveranstalter werden aufgefordert, bis zum 29. Oktober 2018 ihr Interesse an einer DAB+-Verbreitung mitzuteilen. Angebote mit NRW-Bezug sind dabei besonders willkommen. Dies kündigte Dr. Tobias Schmid, Direktor der Medienanstalt NRW, heute (25.9.), auf einer Informationsveranstaltung in Düsseldorf an. Der Fragebogen zum ?Call for Interest? ist ab 1. Oktober unter www.medienanstalt-nrw.de/dab+ abrufbar.

?Digitale Übertragungswege gewinnen auch im Hörfunk zunehmend an Bedeutung. Ziel der Landesanstalt für Medien NRW ist die möglichst umfassende Versorgung der Bevölkerung mit einem vielfältigen und zukunftstauglichen Audio-Angebot. Über die digitalen Verbreitungswege besteht die Chance, Vielfalt zu erhöhen, und zwar sowohl bei den Inhalten als auch bei den Veranstaltern. Ob dies über DAB+ oder über Streamingangebote erfolgen wird, entscheidet letztlich der Markt?, so Schmid.

Die technische Machbarkeit der vorgeschlagenen Modelle hängt dann noch von den zur Verfügung stehenden Kapazitäten ab. Das ist in den Grundzügen im sog. ?DAB+-Bedarfsstrukturkonzept? der Bundesländer geregelt. Demnach könnte es für den privaten Hörfunk in NRW eine landesweit einheitliche sowie eine landesweite, in neun Regionen unterteilte Bedeckung geben. Pro Region könnten unterschiedliche Programme eingespeist werden. Ob es darüber hinaus weitere regionale oder lokale Kapazitäten für einzelne Städte oder Ballungsräume geben wird, kann noch nicht abschließend beantwortet werden. www.lfm-nrw.de



(Tue, 25 Sep 2018 15:45:02 +0100)
RSS-Feed SatelliFax Frequenzzuteilung: BR startet 5G Broadcasting mit 100 kW vom Wendelstein
Gestern, um 11:09 Uhr
erstellt von: RSS-Bot

Der Bayerische Rundfunk hat mit Wirkung zum 1.10.2018 von der Bundesnetz-agentur die Frequenzzuteilung für den weltweit ersten High-Tower-High-Power-Sender (HTHP) im LTE/5G FeMBMS-Rundfunkmodus mit einer Sendeleistung von 100 Kilowatt ERP erhalten. Die Testausstrahlungen beginnen im Laufe des Herbstes 2018 vom Senderstandort Wendelstein (1828 m ü. NN) und ermöglichen den portablen und mobilen Empfang der Testsignale im südlichen Oberbayern sowie im Raum München. Da es sich um einen reinen Testbetrieb handelt, wird der Empfang vorerst auf Empfänger begrenzt, die noch nicht am Markt verfügbar sind. Zukünftig können mit dieser Technik Rundfunkangebote und andere für sehr viele Nutzer wichtige und interessante Inhalte kostengünstig flächendeckend verbreitet und zum Beispiel mit Smartphones, aber möglicherweise auch mit klassischen Radio- und Fernsehgeräten empfangen werden. 5G FeMBMS gilt als designierter Nachfolger für heutige digital-terrestrische Rundfunktechnologien wie DVB-T2 und DAB+.

Der BR und seine Projektpartner setzen den Ausbau des HTHP -Versuchsnetzes noch in diesem und im nächsten Jahr mit weiteren Teststand-orten konsequent fort. Der Empfang von FeMBMS in München und Umgebung verbessert sich so kontinuierlich weiter. Das Testfeld befördert maßgeblich die weitere technische Entwicklung auf diesem Gebiet und leistet Vorarbeiten für eine Verknüpfung von Rundfunk (Broadcast) mit Mobilfunk (Unicast).

Das Ziel ist es, dass der Nutzer auf einem einzigen Endgerät die Vorteile beider Übertragungsmechanismen ? Broadcast und Unicast ? sowohl für Radio als auch fernsehen umfassend, kontinuierlich und ohne weitere Beschränkungen nutzen kann. Mit dem FeMBMS-Rundfunkmodus können über sehr große Funkzellen mit bis zu über 60 km Radius massenattraktive Inhalte zeitgleich preiswert verbreitet werden.

Im Rahmen des bayerischen Forschungsprojekts 5G TODAY entsteht derzeit im Bayerischen Oberland ein LTE/5G-Testfeld für den Rundfunk. Unter Leitung des IRT untersuchen die Projektpartner Kathrein und Rohde & Schwarz die großflächige TV-Übertragung im Rundfunkmodus FeMBMS (Further evolved Multimedia Broadcast Multicast Service). Unterstützt wird das Projekt von den assoziierten Partnern Bayerischer Rundfunk (BR) und Telefónica. Die For-schungsarbeiten haben zum Ziel, künftig die effiziente Verbreitung von Rund-funksignalen kombiniert mit attraktiven Diensten im Netz der Zukunft zu ermög-lichen. Der Beginn der Ausstrahlungen über den Sender Wendelstein und weiterer BR-Sender in München ist für Herbst 2018 vorgesehen. Bis Frühjahr 2019 ist die Entwicklung von Empfangskomponenten geplant. Daneben finden theoretische Voruntersuchungen und Simulationen statt. Das Forschungsprojekt 5G TODAY wird über die Laufzeit von 28 Monaten durch die Bayerische Forschungsstiftung gefördert. http://www.5g-today.com



(Tue, 25 Sep 2018 09:07:45 +0100)
RSS-Feed SatelliFax Das Erste setzt die "Eifelpraxis" fort
Gestern, um 09:17 Uhr
erstellt von: RSS-Bot

"Die Eifelpraxis" hat wieder geöffnet: Ab Freitag, den 28. September 2018, kümmern sich Versorgungsassistentin Vera Mundt (Rebecca Immanuel) und ihr Chef Dr. Chris Wegner erneut voller Herzenswärme und Tatkraft um ihre Patienten. In "Rachegelüste", dem sechsten Film der ARD-Degeto-Medical-Reihe, wird Zweifachmama Vera sogar zur verdeckten Ermittlerin im malerischen Monschau: Sie unterstützt ihren Freund Daniel (Aleksandar Radenkovic) bei der Suche nach einem gewissenlosen Unfallfahrer, der seinen jüngeren Bruder fast auf dem Gewissen gehabt hätte. Ins Zentrum rückt auch Veras Sohn Paul (Tom Böttcher): Kaum volljährig geworden, lässt er sich auf eine verbotene Liebe mit der schönen Claire (Kristin Suckow) ein ... In weiteren Rollen: Karolina Lodyga, Janek Rieke, Mascha Schrader, René Steinke, Tom Keune, Marie Anne Fliegel, Sarah Mahita, Olga von Luckwald, Barbara Prakopenka, Yuri Völsch, Andreas Pietschmann, Valentin Oppermann, Morgane Ferru u.v.a. "Die Eifelpraxis - Rachegelüste" ist eine Produktion der UFA FICTION im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Gedreht wurde vom 11. Oktober bis 13. November 2017 in der Eifel und in Berlin und Umgebung. Die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann und Stefan Kruppa (beide ARD Degeto).

"Die Eifelpraxis - Aufbruch", den siebten Film der ARD-Degeto-Reihe mit Christina Hecke, Greta Kasalo und Mia Kasalo in Episodenhauptrollen, zeigt Das Erste am 5. Oktober 2018 um 20:15 Uhr auf dem Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten". www.daserste.de



(Tue, 25 Sep 2018 07:15:30 +0100)
RSS-Feed SatelliFax Cirkus kündigt Vertriebspartnerschaft in Österreich mit A1 an
Gestern, um 08:17 Uhr
erstellt von: RSS-Bot

Cirkus - Anbieter von hochwertigem Content und gut vernetzter Player innerhalb des Subscription-Video-on-Demand-Markts ? gibt die Partnerschaft mit Österreichs führendem Kommunikationsanbieter A1 bekannt. Damit kommen A1 TV-Kunden ab sofort in den Genuss hochwertiger Crime- und Thriller-Unterhaltung mit den besten Serien aus dem Vereinigten Königreich und Skandinavien. Cirkus zählt zu den erfolgreichsten und umfangreichsten Streaming-Kanälen aus dem Angebot von Prime Video Channels.

Alle Serientitel von Cirkus werden ab sofort als Stand-Alone-SVoD-Kanal in das TV-Angebot von A1 eingegliedert. Damit ist das Cirkus-Paket für A1 TV-Kunden für 2,90 Euro im Monat (keine Mindestvertragsdauer ? monatlich kündbar) verfügbar. Jedem Nutzer steht dabei ein kostenloser Testmonat zur Verfügung, um sich vorab von dem hochwertigen Content überzeugen zu können. Zu den Highlight-Titeln zählen unter anderem die britische Kult-Krimireihe ?Der junge Inspektor Morse? als Exklusivtitel, ?Prime Suspect? mit Oscar-Preisträgerin Hellen Mirren, die klassische Krimiserie ?Agatha Christie?s Poirot?, das norwegische Drama-Highlight ?Lifjord ? Der Freispruch?, ?The Fall ? Tod in Belfast? mit Gillian Anderson sowie die dänisch-schwedisch-deutsche Kriminalreihe ?Die Brücke ? Transit in den Tod?.

?Mit der Bekanntgabe unserer Partnerschaft mit A1 - sowie der jüngsten Distributionsankündigung mit Teleclub in der Schweiz - schreitet der Ausbau unserer Reichweite innerhalb der DACH-Region weiter voran.?, so Mark Bradford und Hugh Williams, Mitbegründer von Cirkus. ?Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere handverlesene Auswahl an Highlight-Titeln einem noch größeren Publikum in Österreich zugängig machen können. A1 stellt für uns nicht zuletzt aufgrund seines breiten und innovativen Angebots den idealen Partner für Österreich dar und wir sind froh darüber, dass wir das Spektrum mit Cirkus sinnvoll erweitern können.?

?Mit Cirkus bieten wir unseren A1 TV Kunden ganz besondere Highlights, die sie sonst nicht so leicht zu sehen bekommen. Denn: nicht jede spannende Serie muss aus Hollywood kommen.?, freut sich Christian Schubert, Director Residential Marketing, über den Neuzugang im A1 TV Angebot. www.cirkustv.com



(Tue, 25 Sep 2018 06:13:05 +0100)
RSS-Feed SatelliFax Apple übernimmt Shazam
Gestern, um 08:17 Uhr
erstellt von: RSS-Bot

Apple hat am Montag bekannt gegeben, dass es die Übernahme von Shazam abgeschlossen hat, einer der weltweit beliebtesten und am besten bewerteten Musik-Apps, die von Hunderten von Millionen Menschen weltweit genutzt wird. "Apple und Shazam haben eine lange gemeinsame Geschichte. Shazam war zum Start des App Store eine der ersten verfügbaren Apps und hat sich zu einer der beliebtesten Apps für Musikfans auf der ganzen Welt entwickelt", sagt Oliver Schusser, Vice President Apple Music von Apple. "Beide Teams verbindet die Leidenschaft für Musik und Innovation und wir freuen uns gemeinsam darauf, Anwendern noch mehr Möglichkeiten zu bieten, Musik zu entdecken, zu erleben und zu genießen.?

Shazam ermöglicht es Songs durch einfaches Anhören der Musik, die in der Umgebung eines Nutzers gespielt wird, zu identifizieren. Das App-Erlebnis wird in Kürze werbefrei für alle Anwender zur Verfügung stehen, sodass jeder ohne Unterbrechung das Beste aus Shazam genießen kann.

Shazam wurde weltweit über 1 Milliarde Mal heruntergeladen und Anwender nutzen die Shazam App jeden Tag über 20 Millionen Mal, um Songs zu identifizieren. Mit bahnbrechenden Innovationen in der Musikerkennung hilft Shazam dabei, Video-, Audio- oder gedruckte Inhalte über Geräte und Medien hinweg zu entdecken, mit ihnen zu interagieren und sie zu teilen ? und ermöglicht es Musikfans, ihren Lieblingskünstlern zu folgen und sich an Entdeckungen zu begeistern. www.apple.com / www.shazam.com



(Tue, 25 Sep 2018 06:09:11 +0100)

Views heute: 37.309 | Views gestern: 148.398 | Views gesamt: 567.789.632
Portal .: Impressum :. RSS Feedselector Link Us Zur Startseite
Powered by JGS-Portal Version 3.1.0 © 2002-2005 www.jgs-xa.de
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH